Mops-Sofa

Heute gibt es die Anleitung für ein selbstgebautes Mopssofa, für den Hund der schon alles hat.

Ihr braucht:

  • Holz
  • Säge
  • Bohrmaschine
  • Schraubendreher
  • Schleifpapier 80er und 120er
  • Leim
  • Schrauben
  • Klarlack

Für das Kissen:

  • Stoff 1 lfm
  • Füllmaterial
  • Stoffschere
  • Nähmaschine
  • Nadel & Faden

Zunächst werden die Holzteile ausgeschnitten. Dazu eignet sich am besten eine Stichsäge oder Laubsäge.

Rohbau des Mopssofas

Die Liegefläche beträgt 50 x 40cm

Die Maße für das Rückteil betragen 20 x 52 cm

Die Maße für die Seitenteile je 13 x 41 cm

Die Maße für das Vorderteil 7 x 40 cm

Die Füßchen sind optional, hier 5 x 5 x 4cm

Wenn wir die Einzelteile ausgeschnitten haben, können die Schleifarbeiten beginnen. Schließlich soll sich unser Hund ja nicht wehtun können.

Schleifpapier und Einzelteile des Mopssofas

Auf gehts an die Montage. Holzleim und Schrauben sorgen für die notwendige Stabilität.

Verschraubung auf der Unterseite des Mopssofas
Schrauben, Bohrer und Leim
Schraubzwingen halten das Ergebnis zusammen.

Das sieht doch schon fertig aus. Fehlt noch ein schützender Lackanstrich.

Nachdem der Lack durchgetrocknet ist, fehlt noch das Kissen.


Ich habe mich für einen schicken gestreiften Möbelstoff entschieden. Bei der Größe habe ich mich an der Liegefläche von 50x40cm orientiert. Verschlossen wird der Bezug mit zwei farblich passenden Knöpfen. Das Innenleben besteht aus einem alten Kopfkissen. 


Eine wirklich perfekte Anleitung für das Nähen von Kissenbezügen findet ihr bei Nastja, der DIY-Eule

Nun kann der Mops probeliegen oder aber die Katzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.