Futter

Vor 5 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ein Hund so mäklig sein kann. 

Zunächst bekam ich, als ich Schorsch abholte, Futter mit. Es war Trockenfutter, die Marke wurde mir auch auf Nachfrage nicht mitgeteilt.

Dieses Futter sollte ich einweichen und ihm geben. Gesagt getan. Futter, Wasser drauf, bisschen durchmatschen. Hund sah mich an, als wollte ich ihn vergiften. Der speckige Welpe fraß am ersten Tag gar nicht. Am zweiten Tag ebenfalls nicht. Am 3. Tag das selbe Spiel.

Nun machte ich mir ordentlich Sorgen. Also anderes Futter besorgen.

Nassfutter von Rinti: nö

Nassfuter von Markus Mühle: nö

Nassfutter von Cäsar: nö

Die Mops-Oma fand heraus, dass er Brot abnahm. Juhuu, wenigstens etwas.

Also weiter Probierpackungen und Einzelne Dosen kaufen.

Endlich das passende Futter

Beim Bosch Welpenfutter* war dann entweder der Hunger zu groß, oder es war einfach lecker. Von Stund an fraß der Welpe. Was für ein Glück!


Das Rumprobieren quttierte das Kerlchen mit ordentlich Durchfall. Naja kein Wunder. Was musste der kleine Magen auch mitmachen.
Also Gewöhnung ans Futter. Wochen vergingen. Zu dem breiigen Stuhlgang kamen üble Flatulenzen dazu.

Durchfall


Erstmal belesen. Aha, könnte am Weizen liegen. Mit der Tierärztin abgesprochen, diese empfahl ebenfalls Futter ohne Weizen, am besten getreidefrei.


Gesagt getan, Bosch Kartoffel mit Fisch* bestellt und der Hund hörte nicht mehr auf zu futtern. Kein Durchfall, keine üblem Pupse.

Halleluja!

Inzwischen bekommt er Bosch Lamm mit Reis*. 

Milchprodukte, Obst und Gemüse


Hoch im Kurs steht nach wie vor Brot. Das ist auch das einzigste, was er vom Tisch mopst, wenn ich nicht aufpasse.


Obst und Gemüse brauche ich ihm nicht hinhalten. Er nimmt es nicht. Das selbe gilt für Quark, Joghurt und Hüttenkäse die findet er ebenfalls total unlecker. 
Zwischendurch gibt es mal Kartoffeln mit Soße und Gemüse, wobei Schorsch das Gemüse dort stets säuberlich ausspuckt. 
Er ist eben ein richtiger Mäkelmops.


Schorsch bekommt 60 g. Bosch Trockenfutter am Tag auf 2 Mahlzeiten verteilt, damit hält er sein Gewicht von 7,4 Kilogramm.

Kalorienbilanz sollte stimmen

Für alle, die jetzt schreien, dass das zu wenig ist und die Fütterungsempfehlung auf der Packung deutlich höher ist, dem sei versichert. Das passt schon. Denn ausßer seinem Futter gibt es ja noch Leckerli vor allem von der Mops-Oma, ordentlich Kauerchen und den ein oder anderen trockenen Brotkanten.

Das fließt natürlich alles in die Kalorienbilanz von Herrn Mops ein. Die Tierärztin hat dies ebenfalls abgesegnet und Mops ist rund um gesund und agil.

(* = Affiliatelinks/Werbelinks)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.